Press "Enter" to skip to content

Dieser “Flüchtlingshelfer” ist nun wegen Menschenschmuggel angeklagt – es drohen 10 Jahre Haft

Das hat sich Salam Aldeen sicherlich etwas anders vorgestellt. Statt für seine Hilfe und Flüchtlingsrettung auf der griechischen Insel Lesbos gefeiert zu werden, muss sich der Däne nun vor einem griechischen Gericht wegen Menschenschmuggel verantworte. Es drohen sogar bis zu 10 Jahre Haft.

Salam Aldeen, der die dänische Staatsbürgerschaft besitzt, war letztes Jahr von griechischen Behörden festgenommen und angeklagt worden. Mittlerweile befindet er sich wieder in Dänemark und wartet auf seinen Prozess.
Trotz der angedrohten Strafe möchte Aldeen weitermachen.

Das Vorgehen der griechischen Behörden könnte ein Warnsignal für all diejenigen sein, die immer noch in Griechenland an der Flüchtlingsrettung beteiligt sind.

zEuropa hält Sie über die Entwicklung auf dem Laufenden

One Comment

  1. Kuri Kuri April 13, 2018

    Erschüternd und beschämend..
    Was läuft falsch in Deutschland?
    Vergewaltiger (Es war kein Deutscher!) werden freigesprochen;
    Ein Deutscher wäre hinter Gittern gelandet!)
    Ein Vater wird niedergeschossen, weil Er mit einem Messer auf den Vergewaltiger seiner Tochter) los geht;
    (reicht ein Beinschuss im schlimmsten Fall nicht?)
    Was soll das?
    Will Fr. MERKEL uns Deutschen und andere friedliebenden Menschen in eine “Menschen 2ter Klasse” degradieren??
    Welcher Wahnsinn reitet durch die Köpfe der Verantwortlichen, die das alles zulassen?

    Doch wir, die schon ihr Leben lang hier leben, werden für jeden Mist zur Verantwortung gezogen..
    Ein Alteingesessene, der auch nur den Versuch unternimmt, sich einem Kind Sexuell zu nähern, wird eingeblutet.
    “Pädofile”, bekommen Auflagen, Strafen und mehr..
    Doch bei “Migranten” ist das Gesetz außer Kraft gesetzt??
    Sie dürfen Vergewaltigen und brauchen NICHTS befürchten??

    Armes Deutschland!!

    Doch mal sehen wie es wäre, wenn ein Kind aus Ihren Reihen betroffen wäre!!
    (Was ich keinem wünsche)

    Müsste es auch alle Kosten selbst (bzw dessen Familie) tragen??

    Ein Wort was diese ganzen Unglaublichen Verfehlungen und Missstände beschreibt, muss noch erfunden werden!
    Da kann man nur hoffen das dieses Schicksal niemals Ihre Kinder trifft!!
    (An alle die, die diese Entscheidung (en) treffen oder getroffen haben!!!

    Alle die in unser Land kommen sind Gäste, die, wie auch wir in einem anderen Land, sich den hier geltenden Recht und Bräuchen anzupassen haben.
    Sollte das nicht geschehen, MUSS gravierend gehandelt werden.
    Nämlich mit sofortiger Abschiebung.
    Ohne wenn und aber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.