Press "Enter" to skip to content

Falsche Fährte: “Fremdenfeindlicher” Mord an Syrer – Syrische Täter festgenommen

Vor dem Chemnitzer Landgericht sind zwei 21 und 25 Jahre alte Syrer wegen gemeinschaftlichen Totschlags angeklagt. Ihnen wird vorgeworfen, am 10. September 2017 einen Landsmann mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt zu haben. Dieser verblutete noch vor Ort.

Motiv für diese abscheuliche Tat sollen vorausgegangene Kränkungen und das verletzte Ehrgefühl des älteren Angeklagten sein. Dieser hat bereits die Tat gestanden. Der Jüngere bestreitet, bei dem Vorfall direkt anwesend gewesen zu sein.

Immer wieder werden bei Straftaten gegenüber Asylbewerbern rechtsextreme Hintergründe vermutet. Zumindest in diesem Fall hat sich dies allerdings als falsch herausgestellt.

Quelle: Tag24

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.