Press "Enter" to skip to content

Nach Österreich – Kopftuchverbot in NRW?

Nach der mutigen Entscheidung der österreichischen Regierung ein Kopftuchverbot in Kindergärten und Grundschulen durchzusetzen, erwägt nun das Land NRW einen ganz ähnlichen Schritt zu gehen. Die Idee ist ein schulunabhängiges Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren.

So sagte Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) der BILD, dass “religionsunmündige Kinder nicht dazu gedrängt werden dürften, ein Kopftuch zu tragen”. Und weiter: “Daher sollten wir prüfen, das Tragen des Kopftuchs bis zur Religionsmündigkeit, also dem 14. Lebensjahr, zu untersagen.“

Die Debatte ist allerdings in NRW nicht ganz neu. Schon vorher hatte Serap Güler (CDU) ein Kopftuchverbot ins Spiel gebracht.

Weitere Artikel von uns:

 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.