Press "Enter" to skip to content

Oberster Kleriker im Iran hatte eine Beziehung mit einem 4-jährigen Mädchen

Selbst in einem streng konservativen Land wie dem Iran sorgen die neusten Enthüllungen für Erstaunen.

Der islamische Revolutionsführer, Oberster Führer des Iran, hatte mit Einverständnis ihres Vaters eine “Beziehung” zu einem vierjährigen Mädchen.

Dabei beruft er sich auf das islamische Gesetz der Sharia nach dem Ehen mit Minderjährigen erlaubt sind. So können Mädchen im Alter von 6 Jahren heiraten, genau wie der Prophet Mohammed aus dem Koran, als er Aisha heiratete.

In muslimischen Ländern wie Jemen und Iran gelten Mädchen als “erwachsen” und werden von ihren Familien in Zwangsverheiratungen mit erwachsenen Männern verkauft.

Es gibt sogar einige Fälle von Kinderehen in Australien und Großbritannien, als Einwanderer diese Tradition in den Westen brachten.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.