Press "Enter" to skip to content

Saudi Arabien: Diese Frau erhält schreckliche Strafe – weil Sie vergewaltigt wurde

Saudische Schande: Eine 19-jährige Frau, die in Saudi-Arabien Opfer einer brutalen Gruppenvergewaltigung wurde, ist zu 200 Peitschenhieben und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden, nachdem sie zum Zeitpunkt des Angriffs für schuldig befunden wurde, “unanständig” zu sein, weil sie nicht von einem männlichen Vormund begleitet war.

Die Regierung verteidigte die unverschämte Gerichtsentscheidung, indem sie sagte, dass das Opfer schuldig sei, und bemerkte, dass saudische Gerichte sich an das Scharia-Gesetz halten, das vorschreibt, dass eine Frau ohne einen männlichen Vormund nicht in der Öffentlichkeit sein darf.

Der Vorfall ereignete sich angeblich im Jahr 2006. Zu dieser Zeit befand sich das Opfer mit einer Freundin in einem Auto, als zwei Männer ihr Fahrzeug steuerten und in ein abgelegenes Gebiet führten. Sie wurde dann von sieben Männern brutal vergewaltigt, von denen drei auch ihre Freundin attackierten.

Im ersten Prozess wurde die Frau zu 90 Peitschenhieben verurteilt, während die Männer, die sie vergewaltigt haben, zu geringfügigen Freiheitsstrafen verurteilt wurden.

Gegen das offensichtlich unfaire Urteil legte der Anwalt der Frau Berufung ein. Doch statt die Strafe zu kippen, hat das Gericht die Strafe für die Frau mehr als verdoppelt, indem es sie zu 200 Peitschenhieben und sechs Monaten Gefängnis verurteilte, nachdem sie der Unanständigkeit für schuldig befunden wurde und weil sie mit den Medien gesprochen hatte.

Weiterlesen auf: politisches.blog-net

3 Comments

  1. Eva Wolf Eva Wolf April 6, 2018

    Was sind das für Menschen. Ich begreife das nicht!!?? Wie kann ein “Vater”s einem eigen.Fleidch und Blut das antun?? Wie verkehrt ist ein Glaube der sowas zulässt oder einerbGrsu die von “7 Männern vergewaltigt wurde, noch zusätzlich
    “200 Peitschenhiebe” als Bestrafung auferlegen!?👹👹👹 Das ist doch keine Religion.und auch kein Glaube der sowas zulässt. Was hätte die Frau denn gg. 7 Männer tun sollen, das soll mir so ein Arschloch von Richtt mal sagen. VERMALEDEITE SCHEISS RELIGION. Frauenverachtend und voellig vertrottelt.

  2. dr.charly dr.charly April 7, 2018

    Schön, dass es jetzt in Deutschland auch eine politische Partei mit dem Namen “Islam” gibt, die sich zur Wahl stellen möchte, um eine moderate “Scharia” im Lande einzuführen. Bald wird es nur noch mittelalterliche Scharia-Fans geben, die die Mehrheit im Lande bilden. Jetzt kann man sich vorstellen, was auf die normalen Menschen in der Zukunft zukommen wird. Vor allem die weiblichen Bürger haben dann nichts mehr zu lachen. Merkel, Macron und die EU gehören in den Mistkübel der Geschichte, genauso wie ein Herr Hitler. Armes Deutschland lässt sich bei den Wahlen über den Tisch ziehen. “Heil ihr selbstvernichtung Suchenden: Der Dank der wenigen noch normalen Menschen ist euch sicher.

  3. Marcel Scheibenstock Marcel Scheibenstock April 7, 2018

    ISLAM IST INTOLERANZ PUR Wie alle sind UNMENSCHEN Ungläubige und gehören vernichtet egsl ob Kind ob Greis ob krank ob alt….DIESE KRANKE GESINNUNG HST KEINE RECHTE HIER ZU LEBEN da sie NULL Integrationswille hat Asylbetrug betreibt und sich einen Dreck um unsere Werte Kultur Religion schert. Deshalb gilt mehr denn je WEHRT EUCH und GRENZEN DICHT sowie RAUS AUS DER UNHEILBRINGENDEN EU!!! WIR LASSEN UNS NIEMALS ISLAMISIEREN!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.