Press "Enter" to skip to content

Schwedisches Gericht erkennt Kinderhochzeit an

Ein schwedisches Gericht hat vergangene Woche die Ehe zwischen einem 14-jährigen Mädchen und ihrem 45 Jahre alten Ehemann anerkannt. Die Richterin begründete das Urteil mit der Religionszugehörigkeit und der geistigen Reife des Mädchens.

Saida wurde mit gerade einmal 11 Jahren in Syrien zwangsverheiratet. In Folge der Familienzusammenführung folgte sie ihrem Ehemann nach Schweden, wo sie nun Asyl genießt.

Als Kläger trat das schwedische Jugendamt auf, welches das Kindeswohl gefährdet sah. Das Gericht folgte deren Einschätzung nicht, da das Mädchen mit einer anderen Kultur aufgewachsen sei.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Link in schwedischer Sprache VLT.

19 Comments

  1. Schmidt Schmidt April 24, 2018

    Es ist eine frechheit das Europa so etwas zu läßt, die Richter so sich Schämen, haben die keine Kinder oder wo haben die ihr Hirn?? Mfg. Jánós

    • Hamid Hamid April 28, 2018

      Ich bin ein junger Mann aus Marokko auf der Suche nach einem Heirats-Mädchen. Kann ich sie auf Facebook finden? Das ist digital 00212608087202 whatssap

  2. Fritz Webber Fritz Webber April 24, 2018

    So kann dann auch das Schlageb, Vergewaltigen und Töten von Frauen als richtig anerkannt werden, da es in der Gesellschaft so gelehrt und als richtig verstanden und vermittelt wird

  3. Jasmin Jasmin April 24, 2018

    Pädophilie ist und bleibt Pädophilie! Rechtsgleichheit!! Sonst sollen die in Ihren Ländern bleiben!!! Diese linken Richter begünstigen Straftaten!

  4. WeltenWolfsjung Meyermann WeltenWolfsjung Meyermann April 24, 2018

    Das diese Dumm-Studierte immer noch nicht begreifen wollen das die Zwangsheirat dort eine Art
    Sozialhilfe ist soll laut Kooperative mutwillig nur bedingt in Handlungs-Möglichkeiten einbezogen werden.
    Und das schon seit x-viele Jahren.
    Wie
    auch das mutwillige Zeugen von Terroristen.
    Sie
    üben seit Jahrhunderten mutwillig die Überbevölkerung.
    Und somit künstlich dessen Leides jeder Arten.

  5. WeltenWolfsjung Meyermann WeltenWolfsjung Meyermann April 24, 2018

    Du siehst hier eine Art der vielen Arten
    des Leibhaftige Satanistische Allah Muslimische-Islamische ♨
    Sie
    wirken, und Verleiten,
    lächeln da Sie betrügen.
    Glücklich sein gibt es bei denen nicht.

  6. Millitante Millitante April 24, 2018

    Unfassbar! Schweden sind wohl lauter Grüne und Linke? Wie kann man so dämlich sein und denken, das diese getarnten Flüchtlinge in Europa sich integrieren? Integration hat nirgendwo funktioniert. Das sind solche Kreaturen. Die gehören nicht nach Europa.

  7. Richard Dan Nautus Richard Dan Nautus April 24, 2018

    Wie müssen endlich laut und deutlich sagen, dass all diese Traditionen und Vorschriften schlicht und ergreifend von Menschen ( von israelitischen Priestern ) in die sogenannten ” heiligen ” Bücher rein geschrieben wurden !! Da ist nichts göttliches dahinter. Das ist genauso mit der Beschneidung; sie verstößt eindeutig gegen unser Grundgesetz !! Aber auch hier sind unsere Politiker zu feige, die Beschneidung zu verbieten; sie wollen sich weder mit unseren jüdischen Mitbürgern, noch mit den Muslimen in unserer Gesellschaft anlegen. Komischer weise verbieten sie aber die Polygamie. Aber unser aller Erzvater Abraham hat nicht nur mit der Beschneidung angefangen, nein, er hatte auch mehrere Frauen. Also entweder wir erlauben Beschneidung, Kopftuch, Sex mit Kindern und die Polygamie, oder wir verbieten alles !!
    Wer mehr wissen will, was so alles an Alternativen Fakten im Alten Testament zusammen kommt, einfach mal: ” Wer weiter glaubt ist bald alleine ” lesen….da kann man sehen, wie wir seit Jahrhunderten von den Kirchen verarscht werden……es lohnt sich. ( Neobokks / Amazon )

  8. Robert Aleksandro Robert Aleksandro April 25, 2018

    Milli-Tante das geht nicht wer sich integriert und wer nicht, Hauptthema , es geht um die 14 jährigem Mädchen, aber das ist für dich nur Nebensache um deine Phobien weiter zu verbreiten.

  9. Peter Spangenberg Peter Spangenberg April 25, 2018

    Wenn der Täter das Mädchen tatsächlich nachweisbar missbraucht hat (und da geht es bei 14-jährigen Mädchen nicht um deren Zustimmung und auch nicht um die Herkunft, sondern das Gesetz schützt alle Kinder gleich), gehört er – selbst wenn die Ehe anerkannt wird – bis zur Abbüßung der dafür vorgesehenen Strafe (und auch die hat sich nicht an der Herkunft des Täters, sondern an der Schwere der Tat auszurichten) in ganz normale Haft. Da kann er dann ein paar Jahre mal von Pädosex träumen und wenn er wieder raus darf, dann kann er bei einer inzwischen selbstbewussten Frau ja noch mal nett um Einzug in deren Wohnung bitten.

  10. Dirk Jansen Dirk Jansen April 25, 2018

    Dann sollte man auch Homosexuelle verprügeln, und Menschen wieder steinigen, weil es in deren Kultur normal ist! Schade das wir uns zurück entwickeln.

  11. Helen Aknel Helen Aknel April 25, 2018

    Ich kann es nicht glauben, und diese Menschen bekommen Asyl, eine Schande ist das.
    Wie weit geht die Toleranz? Zu weit.
    Solche Menschen haben in Europa nichts zu suchen.

  12. Ida Autenrieb Ida Autenrieb April 25, 2018

    Sowas kann kein gescheiter Richter entschieden haben!
    Da ist was faul…vielleicht jemand mit Migrationshintergrund?
    Anders kann man sich das nicht denken.

  13. Huber Ch- Huber Ch- April 25, 2018

    wie soll ein Kind in dem Alter das in so einem begrenzten Kulturdenken aufgewachsen ist die Tragweite entscheiden ? Dann wären für diese Richter auch Ehrenmorde, Entführungen zur Zwangsverheiratung etc. kulturell in Ordnung und dürften nicht verfolgt werden. Und auch die Altersgrenze für Einheimische dürfte dann auch keine Rolle mehr spielen, ebensowenig Heirat unte rnahen Verwandten ! Wenn Europa ( Politiker, Richter , etc. ) in juristischen Angelegenheiten die Kulturen Fremder Länder höher stellen als das europäische Recht dann untergräbt das unser Rechtssystem und bedeutet den Untergang des Abendlandes ! Das hat mit Toleranz nichts mehr zu tun.

  14. Teta Teta April 25, 2018

    Wir haben in Deutschland unsere eigene Kultur daran soll sich jeder halten was andere machen interessiert keinen. Sollen Sie in ihre Länder machen was sie wollen wir können auch nicht nach Syrien gehen und unsere Deutsche Kultur ausleben oder dass Homosexuelle in den Arabischen Länder sich frei bewegen könnten da wären wir gleich eingesperrt. Deswegen bin ich auch nicht dafür dass sowas in Deutschland Schweden oder gesamt EU geduldet wird. Ebend so dass ein Araber 4 Frauen heiraten kann und auf Deutschen Steuerzahler abkassiert

  15. Dieter Mockenhaupt Dieter Mockenhaupt April 26, 2018

    Mein Gott, wo bist du? Pädophile Richter!! Aber was soll‘s; Emmanuel Macron hat dafür einen Ödipuskomplex und regiert Frankreich! Kommt es da auf einen Kranken mehr oder weniger an?

  16. Peter Spegel Peter Spegel April 26, 2018

    Diese Richterin tritt ALLE europäischen Gesetze mit Füßen. Sie legalisiert ganz offensichtlich die Vergewaltigung eines 11-jährigen Mädchens, welches angeblich schon die Reife einer erwachsenen Frau hat. Hat diese Richetrin überhaupt noch alle Tassen im Schrank, wenn sie dieser 11-Jährigen eine derart weitreichende Fähigkeit zur Beurteilung der gesamten Tragweite einer solchen Entscheidung attestiert?
    Hat das Kind auch die Reife, bereits zu wissen, was heißt, wenn ihr “Mann” (für mich ein ausgemachter Waschlappen, der sich nicht an eine erwachsenen Frau heranwagt) sie eines Tages verstößt incl. ihrer Kinder? Gründe braucht er ja nicht anzugeben. Ist nun mal so in diesen Kreisen, Sie seelisch verkrüppelte Richterin!
    Aber vielleicht diese Richterin einen großen Sack voll Minderwertigkeitskomplexe und würde sich am liebsten einen Knaben holen als Ehemann und Belohnung für dieses Urteil.

  17. Hartmut Schütze Hartmut Schütze April 29, 2018

    Ich verurteile dieses unsägliche Verhalten innerhalb des Islams auch auf das Schärfste und fordere, dass solche Kinderehen annulliert und die pädophilen Straf- und Triebtäter zur Verantwortung nach der Gesetzeslage gezogen werden.
    Aber eine Frage bleibt mir zu diesem Beitrag: Ist dies ein aktueller Fall, bzw. das Foto evtl. nur ein Beispielfoto? Ich kann mich daran erinnern, vor über einem Jahr schon einmal ein ähnliches Foto gesehen und einen ähnlichen Beitrag gelesen zu haben.
    Soll ja zwar im Islam immer wieder vorkommen, aber wir sollten aktuell berichten und keine Konserven als frisch verkaufen. Danke.

    • Die Redaktion Die Redaktion Post author | April 29, 2018

      Danke für Ihren Beitrag.

      Wie Sie richtig bemerkt haben, handelt es sich um einen etwas älteren Vorfall. Allerdings entschlossen wir uns diesen nochmals zu veröffentlichchen, da in der deutschen Presselandschaft (fast) nicht berichtet wurde.
      Tatsächlich sind Sie der erste Kommentierende, der bereits davon gehört hat.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.